MSM für Tiere

Was ist MSM?

MSM ist die Abkürzung für Methyl Sulfonyl Methan. Diese Natürliche Verbindung ist ein wichtiger Bestandteil im menschlichen Körper und spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung von Collagen und Aminosäuren. Als eine natürliche Schwefelverbindung im menschlichen Körper, ein wichtiger Bestandteil für den Stoffwechsel, unterstützt sie den Aufbau von Collagen und die Herstellung von lebenswichtigen Aminosäuren.

Welche Wirkung hat MSM?

MSM ist im Körper ein sehr wichtiger Grundbaustein, genauso wie B12 Vitamin. In tierischen und pflanzlichen Organismen ist diese natürliche Schwefelverbindung auch zu finden, ebenso wie Biotin. Schwefel ist eine lebenswichtige Substanz. MSM unterstützt die Herstellung von Aminosäuren und Collagen. Die Aminosäuren sind notwendig bei dem Aufbau von Proteinen. Proteine sind wiederum wichtig für die Bildung und Erhaltung von Knochen und Haaren. Unser Körper braucht Collagen damit Entzündungen in Gelenken vermieden werden, ein natürliches Schmiermittel sozusagen. Um aktive Eiweiße und Enzyme im Körper zu bilden braucht es MSM. Um den Transport von Nährstoffen zu gewährleisten, braucht man Aminosäuren, Enzyme und auch Eiweiße.

MSM auch bekannt als Schönheitsmineral

Schwefel ist das Schönheitsmineral der Natur, da es für glänzendes, weiches Haar und einen jugendlichen Teint benötigt wird. Wie schon angesprochen, ist er auch für die Collagen-Synthese nötig und kommt in Keratin vor. Diese robuste Proteinsubstanz ist notwendig für den Erhalt von Haut, Nägeln und Haaren. MSM steigert die Biegsamkeit der Haut und fördert auch die Reparatur beschädigter Haut. Bei einer nicht ausreichenden Schwefel-Menge im Körper, werden die neu hergestellten Zellen starr. Dabei kann es zu Rissen, Falten und unschönem Narbengewebe kommen. MSM liefert Schwefel für neue Zellen, damit die Haut weicher, glatter und flexibler ist. Es können auch Akne und schwere Rosazea mit MSM-Nahrungsergänzungsmittel behandelt werden.

Wann sollte man MSM einnehmen?

1. Wenn ein Mangel an Schwefel im Körper vorhanden ist
2. Wenn die Ernährung unausgeglichen ist
3. Bei Gelenkbeschwerden und Sportverletzungen
4. Bei brüchigen Fingernägeln und stumpfem Haar
5. Um das Bindegewebe zu stärken
6. Um Wundheilungen zu beschleunigen

Methylsulfonylmethan ist eine natürliche From von Schwefel. Es unterstützt das Bindegewebe, wie Sehnen, Bänder und Muskeln. Bei Krankheiten wie Arthritis, Muskelschmerzen und Bursitis ist MSM sehr wichtig.

Lebensmittel und MSM?

MSM als Nahrungsergänzungsmittel dient als Unterstützung zur täglichen Nahrung. Man kann es als zusätzliche Versorgung verwenden, aber nicht als Ersatz für Lebensmittel. Der Körper kann MSM nur bedingt selbst bilden. Der größte Teil muss über die Nahrung eingenommen werden. Trotzdem ist in vielen Lebensmitteln nicht mehr genügend Schwefelbindung vorhanden, sodass es für den Körper reicht. Um einen funktionierenden Stoffwechsel zu garantieren und um die Gelenke zu schmieren ist MSM unverzichtbar. Deswegen empfiehlt es sich zu einer ausgewogenen Ernährung, die Einnahme von MSM.

Was passiert bei einem MSM Schwefelmangel?

Bei einem MSM-Mangel kann es an vielen Stellen im Körper zu Problemen kommen. Es kann zu Gelenkbeschwerden und Stoffwechselproblemen kommen. Natürlich kann es auch zu stumpfen Haaren, brüchigen Nägel und allgemeinen Schwächegefühlen kommen.

MSM – Einnahme und Anwendung

MSM wird zum Beispiel bei Gelenkproblemen, schlechter Haut und allgemeinen Schmerzen verordnet. Über einen längeren Zeitraum wird das Präparat dann zu regelmäßigen Zeiten eingenommen. Das Nahrungsergänzungsmittel wird also häufig bei einem Mangel an Schwefel eingesetzt und dient auch zur Vorbeugung bei den genannten Problemen.

Neben- und Wechselwirkungen von MSM

Es gibt keine bekannten Wechselwirkungen von MSM als Nahrungsergänzung. Eine Überdosierung ist nicht möglich, da nicht benötigte Schwefelverbindungen im Körper gespeichert werden, oder sie werden nicht verarbeitet. Da MSM eine natürliche Schwefelverbindung ist, wird sie vom Körper gut aufgenommen und direkt verarbeitet. Es gibt auch keine bekannten Nebenwirkungen bei der Einnahme von MSM.